Die Welt der Zauberschmiedin

Die Fantasyreihe Die Zauberschmiedin spielt in der Sekundären Dimension (Apeiron) auf Eisenland (Iron). Ein Kontinent, der durch den Urwald Ape getragen und mit Luft versorgt wird.

Der Fluss Weos fließt von Ost nach West, um dort ins Meer zu fließen, während der Fluss Nors Eisenland von Norden nach Süden durchschlängelt. Er bildet die Grenze zu den Östlichen Elbenlanden. Im Norden befindet sich das Ewige Eis und die Nordlande, dort baute der Dunkle Herrscher die Festung Dolmork. Im Westen liegt die Westmark mit der Hauptstadt Silbrarillia, die in der Zeit der Götter Elbenstadt hieß. Ans Meer gebettet wird sie durch den Weos begrenzt. Nördlich vom Silbrarillia ist Morland mit der Burg Morband und weiter im Nordosten das Mohnenland, Heimat der Mohnenkrieger und des Königs Zeydon. Die westliche Grenze der Westmark bildet das Zentauergebirge. Am Weos wohnen die Leporide in dem Dorf Poridge. Ganz im Süden leben hauptsächlich die Zwergenstämme in dem Reich Gemina. In der Mitte von Eisenland befindet sich das Königreich Dion. Norddion wird von Morren besiegt und in Mordion umbenannt. Im Herzen von Dion ist das Gebiet der Waldelben Sylvana, mit dem Hauptdorf Sylva. Dort wächst Rayka auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.